Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


Soul

Jazzstilarten

Der Soul entstand gegen Ende der 50-er Jahre als Gospel in die Pop-Musik einbezogen wurde. Der klassische Soul 1964 bis 1969 wurde von Stars wie Aretha Franklin, Marvin Gaye, Wilson Pickett und den Temptations geprägt. Sie übernahmen das Ruf-Antwort-Schema kirchlicher Gemeinschaften und bildeten damit eine Brücke zwischen geistlicher und weltlicher Musik, wie auch vorher z.B. Sam Cooke, James Brown und Ray Charles.

Vorher war religiöse Musik für weltlichem Blues und R&B absolut tabu. Soul war ein ganz neuer Stil und zugleich Ausdruck einer Zeit, in der die Schwarzen begannen, ihre Sorgen in die Welt hinauszuschreien. Soul konnte man nicht einfach mit "Seele" übersetzen, denn Soul wurde als speziell schwarze Qualität gesehen, die Weiße nicht nachempfinden oder nachmachen konnten.

Soul Music wurde von schwarzen Musikern gespielt für schwarze Zuhörer und Tänzer.

(2001-10-13)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG