Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


Jugend an den Jazz heranführen

Jazz-Club Segeberg zog Jahresbilanz

Bad Segeberg (pjm) Die Beiträge von zur Zeit 86 Mitgliedern und etwa 50 Angehörigen des Freundeskreises - sowie die Hilfe von Sponsoren und Unterstützung von Vereinsmitgliedern - sorgen dafür, dass der JazzClub so einigermaßen über die Runden kommt. Auch die Besucherzahl sei in etwa gehalten worden, sagte der Vorsitzende des Jazz-Clubs Segeberg, Uwe Harm, während der Jahreshauptversammlung in der Tribüne.

Dagegen macht die Altersstruktur sorgen. "Nicht nur die Musiker werden immer älter, auch das Publikum", gab Harm zu bedenken. Eine Aufgabe des Vereins müsse sein, die Jugend an den Jazz heranzuführen. Eine Möglichkeit wäre eine gemeinsame Aktion mit der Kreisjugendbildungsstätte Mühle.

"Beim schleswig-holsteinischen Jazz-Festival in Husum waren viele junge Leute", berichtete Harm. Es sollte geprüft werden, ob auch in Bad Segeberg ein Jazz-Festival veranstaltet werden könnte. Nötig wären dafür mindestens drei Bühnen.

Beim Festival spielen die Bands jeweils nur 50 Minuten, dann ist nach zehn Minuten Umbaupause die nächste dran. Weil sie nur wenig Zeit haben, um ihr Können zu zeigen, legen die Musiker alles in ihren Auftritt. Über Mangel an Bewerbungen gebe es keine Klagen. "Das wird schon aus Idealismus gemacht: Die Bands spielen ohne Gage und kriegen nur die Fahrtkosten erstattet", erzählte Harm.

Die Stringhouse Jazzformation hat ihr Konzert für Freitag, 24. Mai, in der Tribüne abgesagt. Für das Datum soll aber noch ein anderer musikalischer Leckerbissen engagiert werden, versprach Harm.

Ebenfalls musikalisch hoch her gehen soll es beim Sommerfest des Jazz-Clubs im nächsten Jahr. Die Planungen seien noch nicht ganz konkret, doch es gibt die Idee, zwei Bands auf einer fahrbaren Bühne zu präsentieren. Die Besucher könnten dann auf der Tribüne sitzen, und vor dem Gebäude wäre Platz für Bierpilze und ähnliches. Die Gruppe "Le Clou" wäre ideal, weil sie beim vorigen Mal so viele Besucher anlockte, dass die Tribüne schon zu voll gewesen sei, erklärte Harm. Zusätzlich zu dieser Band, die sich der Cajun-Musik verschrieben hat, sollte für die reinen Jazz-Fans noch eine traditionelle Jazz-Band engagiert werden.

Bei den Vorstandswahlen gab es kaum Neuerungen. Uwe Harm bleibt Vorsitzender, Ulrich Jordan Stellvertreter, und Heinz Nanz führt weiter die Kassenbücher. Bei den Beisitzern kam Bernd Arnd für Jürgen Kasch neu in den Vorstand. Außerdem gehören dazu Karla Nanz, Carmen Harm, Reinhard Kruse, Rolf Möller und Rolf Gieseking.

(Artikel in der Segeberger Zeitung vom 2. Oktober 2001)

(2001-10-02)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG