Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


MaCajun

Cajun, Zydeco aus Salzhausen in der Lüneburger Heide

Jeder hat schon Cajun-Musik gehört, aber kaum jemand kennt Cajun. Die Musik französicher Einwanderer in den USA hat eine alte Tradition. Rund um das Mississippi-Delta ist die Cajun-Musik neben dem New Orleans-Jazz immer eine lebendige Volksmusik geblieben und wird auch in Europa immer bekannter und beliebter.

MaCajun fand sich 1995 zusammen, und es ging los mit dem Einüben der ersten Stücke. Plattenaufnahrnen, CDs oder gar Noten zu finden, war damals fast unmöglich. Inzwischen gibt es Cajun-CDs fast überall, ein Beweis für die wachsende Nachfrage nach dieser fetzigen Musik. MaCajun versucht, den historischen Cajunsound zu spielen und verwendet dabei manchmal eigene deutsche Texte, zumal die Originaltexte selbst für waschechte Franzosen wegen des Dialektes häufig völlig unverständäch sind. Auch Eigenkompositionen und die Zydeco-Musik sind fester Bestandteil dse inzwischen sehr umfangreichen Repertoires, das auch einige Stücke aus anderen Folkbereichen enthält. Alle MaCajuner wohnen im Norden der Lüneburger Heide und pflegen nicht nur privat einen für die Gegend eigenen Humor.

Das Gastspiel von MaCajun in Rudköbing auf Langeland hat den ohnehin von der Cajun-Musik begeisterten Dänen eine weitere Gruppe beschert, die hier zukünftig ein Heimspiel hat. Sie wurden wunderbar aufgenommen und ihr Konzert war ein riesiger Erfolg, der bald wiederholt werden muss.

Der Besuch von MaCajun auf dem Cajun- und Zydeco-Festival in Raamsdonksveer in Holland am ersten Wochenende im Juni war musikalisch etwas enttäuschend. Die Cajun-Musik kam dieses Mal viel zu kurz, da die wuchtigeren Zydeco-Gruppen die absolute Mehrheit hatten. Trotzdem hat MaCajun wieder mit viel Spaß an dem Cajun-Dance-Shop teilgenommen, hat viel gelernt und hatte mächtig Spaß. Nachhaltige Beziehungen wurden geknüpft und weiter gepflegt - nicht nur in musikalischer Hinsicht.

Zum Thema Cajun-Dance: Das Vorhaben, bei den Auftritten auch den Cajun-Tanz vorzustellen, ist von MaCajun nur auf Eis gelegt, aber nicht vergessen. Mit bisher nur zwei Paaren würde das etwas mager ausfallen. So sucht MaCajun weiter potentielle Tänzerinnen, denen man die gar nicht schwierigen Schritte beibringen kann und die bei geeigneten Auftritten das Publikum auch motivieren, des Tanzbein zu schwingen.

Die etwas schlechte Nachricht zwischendurch: Den Plan von MaCajun, eine hausgemachte CD zu produzieren, musste man wegen technischer Probleme zwar nicht aufgeben, aber auf unbestimmte Zeit verschieben.

Die Cajun-Küche wird auch in Hamburg immer beliebter. So gibt es auch schon spezielle Restaurants. Schade daran ist nur, dass sich offensichtlich die Küche vor der Musik bei uns durchsetzt und auch alte Cajun-Lokale in Hamburg kein Interesse an der Musik haben. Eigentlich müsste es ja toll sein, bei einem zünftigen Jambalaya oder Gumbo auch die passende Musik zu hören - und danach zu tanzen.

Alle MaCajuner prägen mit ihrer vielseitigen und langjährigen musikalischen Erfahrung den eigenen Stil von MaCajun.

BESETZUNG:
Heide Fechnerer (viola), Erhard Sieck (akkordeon), Bernd Benz (akkordeon), Wolfgang Köhler (bass, guitar, lead vocals), Klaus Haettich (akkordeon), Henning Lindner (washboard)

KONTAKT: Erhard Sieck, fon 04172.73.44 - Klaus Haettich, fon 04172.88.28

MaCajun hat eine eigene WEBSEITE

(2001-01-01)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG