Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


Trompete

Instrumente

Die Trompete ist ein Blechblasinstrument. Mit der Schwingung seiner Lippen erzeugt der Trompetenspielers am Mundstück den Klang.

In zahlreichen Kulturen gibt es Trompeten aus großen Schneckenhäusern als rituelle Instrumente. Bereits in altägyptischer Zeit gab es Trompeten aus Silber und Bronze mit langen, geraden Rohren.

Im mittelalterlichen Europa ersetzte man gegen 1300 die langgestreckten Rohre durch kürzere Modelle. Etwa um 1400 erhielt ddie Trompete eine S-förmige Krümmung und um 1500 eine Windung. Bis 1800 war dies die übliche Form der Trompete, die in Orchestern benutzt wurde.

Um 1800 erfand man den Klappenmechanismus zum Öffnen und Schließen von Löchern in der Seitenwand des Rohres. Um 1820 erhielt die Trompete Ventile. Wenn man ein Ventils öffnet, erhält man zusätzliche Rohrlänge, was die grundlegende Tonhöhe des Instruments senkt und eine andere Obertonreihe ergibt. Die moderne Trompete hat jetzt drei Ventile und eine teils zylindrische, teils konische Bohrung.

(2001-01-01)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG