Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


Mein Weg zum Jazz (Teil 16) - Carlo's Jazz Germanen werden beliebteste Jazzband

Heinrich Winckelmann

Den allergrößten Erfolg verbuchten Carlos Jazz Germanen in der Hamburger Musikhalle. Hier wurde vor vollbesetztem Haus der Titel der beliebtesten Hamburger Jazzband ausgespielt. Und zwar traten am Sonnabend, dem 15. Februar 1964 sieben der namhaftesten Hamburger Jazzbands dort an. Vom College Jamtett bis zur Magnolia Jazzband, von den Entertainers bis zu den New Orleans Wanderers. Carlos Jazz Germanen traten mit elf Musikern an - inzwischen war Wolf-Dieter Haupt als zweiter Kornettist zu uns gestoßen - an der Posaune stand Klaus Michaelis - und siegten zur eigenen Überraschung knapp. Das Musikhallen-Publikum wählte uns zum Abendsieger.

Der bekannte Jazzkritiker Werner Burckhardt lamentierte am darauffolgenden Montag im Hamburger Abendblatt, wie folgt: "Carlos Jazz Germanen. Malerisch verwahrlost, machen sie aus dem Jazz von 1923 eine Religion, werden zu King Olivers Zeugen. Paradox, so jung sie sind, so alt spielen sie. Stiltreue wird zur Selbstaufaufgabe. Trampelnder Applaus. Sind Väter, Mütter, Schwestern, Brüder im Saal?"

Nun hatte der gute Werner Burkhardt bekanntermaßen damals zum alten Jazz überhaupt keine Meinung. Was irgendwie boshaft klingt, ist eigentlich ein riesiges Kompliment. King Olivers Zeugen, dafür hätte so mancher Oldtime-Jazzer einen wichtigen Körperteil hergegeben. Der Erfolg hatte zur Folge, daß ein Tonband von uns in der Deutschen Welle des Radios für das gesamte deutschsprachige Ausland gespielt wurde - eigentlich nur Aufwand und Ehre, denn ich mußte dafür extra nach Rahlstedt in die Studios fahren.

Ein Tag ist mir noch sehr in Erinnerung geblieben. Wir traten jeden Freitag im Jazzclub Vatis Tube in Eppendorf auf, der bereits auch Cotton-Club hieß. Das waren zwei nebeneinander gelegene Bunker-Röhren, die teilweise recht feucht waren. Nur gebückt kam man von der einen in die parallel dazu gelegene zweite Röhre. Wir spielten dort gerade, als zum Entsetzen aller die Nachricht von der Ermordung John. F. Kennedys per Radio durchkam. Wie der Abend weiter verlief weiß ich nicht.

Auch sah ich in Vatis Tube wohl meine langjährige Freundin Karen Hennings zum letzten Mal (bis auf ein späteres zufälliges Treffen am Schlump in der U-Bahn).

(1998-12-24)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG