Flower Street Jazzband (1958-2001)
Dixieland und New Orleans Jazz aus Oldenburg, Oldenburg

Die Flower Street Jazzband wurde 1958 in Oldenburg von Schülern in der Blumenstraße gegründet. Seit der Zeit sind etwa 30 Musiker durch die Band gegangen. In der jetzigen Besetzung spielt der Stamm der Band seit 1967.

Flower Street JazzbandDas Repertoire umfaßt Dixieland, New Orleans Jazz, Blues, Marches, Stomps und Ragtimes. Der Stil der Gruppe orientiert sich am New Orleans Jazz europäischer Prägung. Es wurden mehrere Schallplatten eingespielt, mehrere Rundfunk- und Fernsehsendungen bestritten.

Es gab gemeinsame Auftritte mit Chris Barber, Mr. Acker Bilk, Papa Bue, Kenny Ball, Monty Sunshine, Ken Colyer, Peter Petrel und anderen. In- und ausländische Jazzgrößen zählten zu den wichtigsten Ereignissen in über fast vierzigjährigen Geschichte der Flower Street Jazzband. Ferner wurden nationale und internationale Festivals besucht.

Zu den Höhepunkten zählten: 1985 und 1986 die Teilnahme am internationalen Dixieland-Jazz-Jubilee in Sacramento/Californien, USA, in Verbindung mit USA-Tourneen, 1989 erneute USA-Tournee mit Auftritten in El Paso und New Orleans, 1989 und 1990 Teilnahme am Internationalen Jazz Festival in Dresden/DDR, Mai 1992 USA-Tournee und Auftritte in Arizona und Texas, September 1992 Teilnahme am Kanzlerfest in Bonn, Juni 1993 USA-Tournee und Auftritte in Arizona und Texas, 1995 Kanzlerfest in Bonn.

BESETZUNG:
Theo Böhner (trumpet, tenor saxophone, vocals)
Klaus Popken (trombone)
Berndt Sünkler (clarinet, alto saxophone, vocals)
Wolfgang Ahlers (double bass)
Hajo Kahlen (banjo)
Gert Dannemann (drums, guitar)

2002-03-05

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg