Uralsky All Stars
Dixieland aus Russland

1970 kam es in Chelyabinsk -in den Tiefen Russlands - 2.000 Kilometer entfernt von Moskau zur Gründung einer Jazzband unter dem Namen Uralsky Dixieland. Der berühmte Trompeter Igor Burko versammelte sieben Musiker um sich, alles graduierte Musiker der Musikhochschule. In den vergangenen Jahren hat die Band aus dem Süden des Ural mit großem Erfolg in ganz Russland und auch im Ausland präsentiert. Bei Gastspielen in Westeuropa führt die Band den Namen Uralsky All Stars.

Uralsky All StarsNachdem sich die Band zuerst noch an amerikanischen Vorbildern des Traditional Jazz orientierte, hat sie schon bald auch Eigenständiges hinzugefügt und Melodien der russischen Volksmusik mit den Merkmalen des Jazz vermischt. Es sind besonders die Arrangements vom Oleg Plotnikov (leader), die den bekannten russischen Melodien einen neuen und frischen Klang vermitteln und damit wesentlich zum Erfolg wie auch zur Popularität der Band beitragen.

Die Uralsky All Stars sorgten erstmalig für Aufmerksamkeit in Europa, als sie 1986 am berühmten Internationalen Dixieland Festival Dresden in der DDR teilnahmen. Ihr Auftritt wirkte sensationell und sie waren plötzlich gefragt. Es folgten weitere Tourneen durch Polen, Tschechoslowakei, Jugoslawien, Schweden, Irland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Deutschland, Schweiz.

Heute brauchen die Uralsky All Stars keinen Vergleich mit Bands wie der Chris Barber Jazz & Blues Band oder Kenny Ball & His Jazzmen oder der Dutch Swing College Band zu scheuen. 1989 gastierten die Uralsky All Stars beim Breda Jazzfestival (Niederlande), 1990 begegnete Oleg Plotnikov dem holländischen Konzertagenten Wim Wigt, Inhaber des berühmten Jazzlabels Timeless Records. Die Uralski All Stars spielen eine unkonventionell-lockere Musik. Die Mischung aus swingendem Dixieland und verjazzten russischen Volksweisen hat diese Moskauer Band europaweit berühmt gemacht.

BESETZUNG:
Oleg Plotnikov (piano, leader, arranger), Igor Burko (trumpet), Nayil Zagidullin (trombone), Vyatcheslav Shaskov (clarinet), Sergey Uzkih (upright electric bass), Sergey Noskov (banjo), Andrey Makasov (drums)

KONTAKT:

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg