Maria Baptist Trio
Modern Jazz aus Berlin / Hamburg

Neues exzellentes Trio der hochkarätigen, mehrfach preisgekrönten Berlinerin Maria Baptist. Fragt man nach den interessantesten Jazzmusikern in Berlin, nennen Experten eine Frau: Maria Baptist pendelt zwischen Berlin und New York. Auch in ihrer Musik bringt sie die pulsierende Energie beider Metropolen auf einen gemeinsamen Nenner.

1992 trafen sie in New York aufeinander, die beiden "jungen Wilden" des Jazz der Jahrtausendwende, und knüpften musikalisch an die Fragen an, die 30 Jahre früher entsprechend junge Musiker gestellt hatten wie McCoy Tyner oder Cecil Taylor (piano), Miles Davis oder Freddie Hubbard (trumpet). Neben der Zeitdifferenz gibt es andere Unterschiede: Die beiden "jungen Wilden" sind blond, und es sind Frauen. Ihre Musik ist grandios.

In Co-Produktion mit dem SFB entstand 1999 eine Produktion mit der brillanten Berliner Pianistin und Komponistin. Emotionale Jazz-Träume werden hier in ihren wunderbaren Kompostionen wahr. Maria Baptist (piano) stammt aus Berlin, studierte dort Klassik- und Jazzpiano sowie Komposition an der Musikhochschule Hanns Elster, ging nach New York, um bei der Pianistin Maria Schneider weiterzustudieren, und begegnete dort der Kanadierin Ingrid Jensen (trumpet). Alle sind sich einig: Maria Baptist und Ingrid Jensen verdienen ihre hohen Auszeichnungen. Beide Frauen dozieren an Musikhochschulen, aber die Interaktion auf der Bühne, live vor Publikum, ist immer wieder die größte und schönste Herausforderung.

BESETZUNG:
Maria Baptist (piano)
Stefan Weeke (bass) oder Andreas Henze (bass)
Heinrich Köbberling (drums)
als Gast:
Ingrid Jensen (trumpet, fluegelhorn)

KONTAKT:

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg