Get Happy Brass Band
New Orleans und Dixieland Jazz von der Marching Band aus Rendsburg

Wollen Sie mal eine ordentlich swingende Brass Band, Street Band oder Marching Band erleben? Da muss man entweder nach New Orleans reisen oder – die Get Happy Brass Band aus Rendsburg engagieren. Die Musiker waren 1992 nämlich in New Orleans zum Jazzfestival, und so begeistert, dass sie gleich nach der Rückkehr mit Jazzfreunden aus Schleswig-Holstein die gleichnamige Band gründeten.

Get Happy Brass BandMehr als 120 Auftritte wurden seitdem in unterschiedlichen Besetzungsgrößen absolviert; darunter auch immer wieder beim Internationalen Dixielandfestival in Dresden, das als Höhepunkt des traditionellen Jazz gilt.

Brass Bands sind von ihrem Ursprung her Marschkapellen. Sie entstanden nach dem Ende des Bürgerkriegs (1861-1865) zwischen den Nord- und Südstaaten Nordamerikas. Die Musikkorps der Heere lösten sich auf und Schwarze kauften für geringes Entgelt die Musikinstrumente. Da die Bands überwiegend im Freien spielten, waren die Blechinstrumente (Brass) bei dem wechselharten Wetter besser geeignet und setzten sich letztendlich durch. Die sich entwickelnde Musik bildete die erste Stufe des Jazz.

Schallplatten, Radio - all das gab es damals nicht. Also spielten die Brass Bands auf Paraden, zum Tanz bei Hochzeiten, Beerdigungen (Jazz Funerals) oder dem Mardi Gras (Karneval in New Orleans). Das Repertoire bestand aus Spirituals, Märschen, Schlagern und später Ragtime und Blues. Heute spielen die Brass Bands überwiegend New Orleans und Dixieland Jazz.

So auch die schleswig-holsteinische Get Happy Brass Band. Musiker aus vielen bekannten hiesigen Jazzbands spielen hier. Als Bigband tritt sie mit zwölf Musikern, vier Damen in der "second line", dem Bannerträger und dem Grand Marshal auf. Aber auch in kleiner Besetzung, mit zwei bis sechs Musikern, ist die Band bei Geburtstagen, Jubiläen, Stapelläufen, Geschäftseröffnungen, Richtfesten oder ähnlichen Anlässen gut gerüstet.

Eines haben sie alle gemeinsam: Dadurch, dass sie ohne elektronische Verstärkung auftritt, also nicht "verkabelt" ist, hat die Brass Band eine hohe Mobilität vor Ort und ist so in die unterschiedlichsten Programmabläufe hervorragend integrierbar. Und das alles mit swingender, mitreissender, handgemachter und ausgereifter Musikalität.

BESETZUNG:
Rüdiger Below (trumpet, leader), Frank Kröner (trumpet), Helmut Neuber (trombone), Ortwin Galle (tenor saxophone), Helmut Karius (alto saxophone), Jochen Heinz (clarinet), Wilfried Rex (sousaphone), Erk Paulsen (banjo), Frank Knudsen (bass drum), Hermann Wolter (snare),
Volkmar Hase (banner), Klaus Lehringer (Grand Marshal), Wiebke Bergen, Uta Hase, Jenna Lemke, Ingeborg Schreck, Roswita Segler, Mareike Timnik (alle Second Line)

KONTAKT:
Klaus Lehringer, Neue Dorfstraße 108 a, 24782 Büdelsdorf, fon 04331.307.89, fax 04331.307.89, eMail lehringer@t-online.de

Die Get Happy Brass Band hat auch eine eigene WEBSEITE.

2002-11-25

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg