Swing Society Bremen
Big Band Swing aus Bremen

1976 gründeten Swing-Liebhaber einen Verein mit dem Namen "Swing Society Bremen e.V.", denn sie konnten sich mit den Musiktrends der 60-er und 70-er Jahre nicht anfreunden. Da sie glaubten, dass der Big Band Swing, wie er in Deutschland vor 1945 heimlich und danach offen gespielt wurde, dem Untergang geweiht war. So erinnert die Musik der Swing Society Bremen an die große Zeit der Big Bands in den 30-er und 40-er Jahren. Ihr Repertoire umfasst viele klassische Swingtitel aus "The Golden Era of Big Band Swing", z.B. von Count Basie, Benny Goodman oder Glenn Miller.

Swing Society BremenEinige Hobby- und Tanzmusiker fanden sich zusammen und beschafften sich - manchmal auf abenteuerliche Art - die Noten. Oft handelte es sich um Kopien von Original-Arrangements der großen Amerikanischen Bands der 30-er bis 50-er Jahre. Einige Arrangements schrieben sie selbst.

So setzt sich die Big Band der Swing Society Bremen aus etwa 20 Musikern zusammen, die alle Amateure aus unterschiedlichen Altersgruppen sind. Ziel der Swing Society Bremen ist es, alle Altersgruppen an die swingende Musik heranzuführen.

Die Swing Society Bremen hatte erfolgreiche Auftritte in der Bremer Kunsthalle, im Circus Roncalli, auf diversen Hafen- und Stadtfesten und in zahlreichen anderen Städten.

KONTAKT:
Karl-Heinz Lewandowski, Tessiner Straße 73, 28325 Bremen, fon 0421.42.43.11, eMail lewswing@aol.com

2002-10-20

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg