Haenning, Gitte (*1946)
bass, composer

Gitte HaenningGitte Haenning-Johansson, geboren am 29.06.1946 in Aarhus (Dänemark), wuchs in Kopenhagen auf. Da ihr Vater ein bekannter Volkssänger und Komponist war, machte sie schon mit acht Jahren eine Schallplatte. Den ersten Plattenvertrag unterschrieb sie 1958 und stürmte schon bald die dänischen Hitparaden.

Zwei Jahre später - 1960 - sang sie bereits ihren ersten Jazzsong zusammen mit Laurie London (England) und arbeitete in den Folgejahren mit Jazzgrößen wie Stan Getz und Oscar Pettiford. In Deutschland feierte sie zu der Zeit viele Erfolge - allerdings mit deutschen Schlagern. Als Jazzsängerin ist sie eigentlich nur in Skandinavien bekannt. Es geht ihr wie vielen anderen Sängern (z.B. Bill Haley): Gitte Haenning liebt den Jazz, muss ihr Geld aber mit Schlagern verdienen. So hatte sie 1963 ihren endgültigen Durchbruch mit dem Titel "Ich will 'nen Cowboy als Mann".

Doch sie lässt es sich nicht nehmen, hin und wieder bei Jazzmeetings aufzutreten. 1998 gibt Gitte ein viel beachtetes Jazzkonzert. Zusammen mit ihrem Vater produziert sie "Jazz im Frack", was ihr eine überraschenden Erfolg bringt. Gitte macht Aufnahmen mit der RIAS Big Band und tourt mit der Big Band Joy Swing.

BANDS:
Maria Baptist & ihr Trio
Joy Swing
Big Band Blechschaden
RIAS Big Band
Paul Kuhn
Max Greger

Gitte Haenning hat eine eigene WEBSEITE

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg