Zwingenberger, Axel (*1955)
piano, celesta, cembalo, composer

Axel Zwingenberger, geboren am 07.05.1955 in Hamburg (Deutschland), erhielt ab 1961 Klavierunterricht bis zu seinem 17. Lebemsjahr und fand Anfang der 70-er Jahre während seines Jura-Studiums Zugang zum Boogie Woogie. Vorbilder für ihn sind Albert Ammons, Pete Johnson, Meade Lux Lewis, Jimmy Yancey, die er genau studiert, aber nicht kopiert.

Axel Zwingenberger1974 nimmt er am 1. Blues- und Boogie Woogie-Festival des WDR in Köln teil. Es folgen TV-Auftritte in Deutschland und Österreich sowie alljährlich beim Stars Of Boogie Woogie Festival in Wien und anderen einschlägigen Festivals in Europa.

Axel Zwingenberger geht 1979 auf Europa-Tournee mit Monty Sunshine und Alexis Korner, 1980 mit Lionel Hampton und mit Champion Jack Dupree. Konzertreisen fühtzrn ihn durch Südostasien (1981 und 1982) und Nordafrika (1983).

Axel Zwingenberger ist eine feste Größe in der Boogie Woogie-Szene Europas, aber auch in der Jazzszene in der ganzen Welt. Er zog in mehr als 3.500 Konzerten in über vierzig Ländern sein Publikum in den Bann und tourte mit Lionel Hampton, Jay McShann, Big Joe Turner, Lloyd Glenn, Joe Newman, Sippie Wallace, Mama Yancey, Champion Jack Dupree, Sammy Price, Ray Bryant, Charlie Watts, Vince Weber, Mojo Blues Band und vielen mehr ...

BANDS:
Axel Zwingenberger & Vince Weber
Champion Jack Dupree (1980)
Lionel Hampton (1980)
Monty Sunshine Band (1978)
Max Collie (1978)

Axel Zwingenberger

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg