Weber, Eberhard (*1940)
double bass, composer, leader

Eberhard Weber, geboren am 22.01.1940 in Stuttgart (Deutschland), lernte mit sechs Jahren Cello von seinem Vater, entschied sich aber 1956, Kontrabass im Schulorchester, in Tanzbands und lokalen Jazzbands zu spielen. Beim Düsseldorfer Amateur Jazz Festival (1961-1963) traf er Wolfgang Dauner, mit dem er über acht Jahre im Duo und später bei Et Cetera spielte.

Ab 1972 benutzte er einen E-Bass mit einer Extrasaite, was die Möglichkeiten des Basses als Soloinstrument erweiterte. So arbeitete er mit Dave Pike (1972), leitete die Gruppe Spectrum mit Volker Kriegel (1973-1974).

Internationale Anerkennung erlangte er mit der Aufnahme The Colours Of Chloe (1973). 1974 gründete er die Gruppe Colours, mit der er erfolgreich durch die USA (1976, 1978, 1979) tourte. Seit 1975 spielte er mit dem United Jazz And Rock Ensemble und seit 1981 mit Jan Garbarek.

BANDS:
The German Jazz Masters
United Jazz And Rock Ensemble (1975)
Colours (1974-1981 - Gründer)
Et Cetera
Spectrum (1973-1974)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg