Webb, Chick (1907-1939)
drums, composer, leader

William Henry Webb, geboren am 10.02.1907 in Baltimore, Maryland (USA), gestorben am 16.06.1939, hatte durch eine Rückenverletzung in seiner Kindheit einen Buckel und wurde nicht größer als 1,30 Meter, was ihm den Spitznamen 'Chick', das Kindchen, einbrachte. Als Kind kaufte er sich ein gebrauchtes Drum-Set und wurde zum Trick-Trommler. 1924 ging er nach New York, wo er den ersten Job bei einer Jazzband bekam. Sein guter Freund Duke Ellington drängte ihn, eine eigene Band zu gründen, obwohl Chick lieber als Drummer gearbeitet hatte.

Einer seiner Sidemen (Bardu Ali) entdeckte ein junges Talent: Ella Fitzgerald bei einem Amateurwettbewerb im Harlem Opera House, später wurde Ella vom Ehepaar Webb adoptiert

BANDS:
Chick Webb Orchestra (1926)
Edgar Dowell Orchestra (1925)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg