Tatum, Art (1909-1956)
piano, leader

Arthur Tatum, geboren am 13.10.1909 in Toledo, Ohio (USA), gestorben am 05.11.1956 in Los Angeles, California, war von Geburt an praktisch blind und trotzdem ein außergewöhnlicher Pianist. Sein vollendetes Spiel beeindruckte sogar Vladimir Horowitz. 1932 ging er als Klavierbegleiter von Adelaide Hall nach New York. Er machte sich schnell als Solist einen Namen und spielte in vielen Jazzclubs in der 52nd Street in Manhattan.

Art TatumNach mehrjährigen Gastspielen in Chicago und Hollywood sowie einer Tournee nach England war Art Tatum in den vierziger Jahren wieder in New York tätig, wo er 1943 mit Tiny Grimes und Slam Stewart ein legendäres Trio gründete. Er war vielleicht der begabteste Techniker unter den Jazzmusikern, der wie kein anderer Musiker in der Geschichte des Jazz alle möglichen Stilarten vereinte. Sein Spiel brillierte durch seinen unendlichen Erfindungsreichtum beim Umgang mit Standards. So nahm er großen Einfluss auf Don Byas, John Coltrane, Coleman Hawkins, Charlie Parker.

Art Tatum galt als ein Vertreter des Bebop.

BANDS:
Art Tatum Trio

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg