Rosolino, Frank (1926-1978)
trombone, composer

Frank Rosolino, geboren am 20.08.1926 in Detroit, Michigan (USA), gestorben am 26.11.1978 unter dramatischen Umständen in Los Angeles, California. Er war Italoamerikaner, fing mit 13 Jahren an Posaune zu spielen, spielte Ende der 40-er Jahre mit Charlie Parker, Dizzy Gillespie oder Oscar Pettiford, später mit Quincy Jones, Sarah Vaughan, Max Roach, Charlie Mariano, Sonny Stitt und Zoot Sims.

Er hat nur zwei Aufnahmen gemacht, und zwar in der selben Besetzung: Frank Rosolino (trombone), Ritchie Kamuca (tenor saxophone), Vince Guaraldi (piano), Monty Budwig (bass) und Stan Levey (drums).

BANDS:
Peter Herbolzheimer Band
Kapelle Erwin Lehn
Supersax
Frank Rosolino Band (1972)
Stan Kenton Band
Gene Krupa Band

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg