Petrucciani, Michel (1962-1999)
piano, keyboards, composer

Michel Petrucciani, geboren 28.12.1962 in Orange (Frankreich) als Sohn des sizilianischen Jazzgitarristen Antoine mit der sogenannten Glasknochen-Krankheit, gestorben 06.01.1999 in Manhattan, entdeckte mit vier Jahren das Klavier und übte bis zu acht Stunden.

Mit 15 Jahren wurde er Profi, mit 17 spielte er sein erstes Album ein , mit 18 ging er nach New York. Dort absolvierte er Lehrjahre bei Freddy Hubbard, Charles Lloyd und Joe Henderson. Sein Stil wurde mit Art Tatum and Bill Evans verglichen, trotzdem fand er aber seinen eigenen Stil.

1994 wurde er zum Ritter der Ehrenlegion und ist ein Nationalheld in Frankreich.

BANDS:
Charles Lloyd Quartet (1981)
Kenny Clarke (1977)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg