Milowski, Thomas
acoustic bass, e-bass, leader

Thomas MilowskiThomas Milowski ist seit 1987 als freischaffender Musiker tätig. Er war 1987-1990 Mitglied der Real Jazz Unit mit Frank und Günther Delle, hatte von 1988 bis 1989 Konzerte mit der Gruppe In + Out (Klaus Fey, Buggy Braune, Heinrich Hock). 1989 wurde er Preisträger bei Jugend jazzt mit dem Jazzquartett Body & Soul. 1990 schloss er sein Lehramtstudiums in Oldenburg mit einer Examensarbeit über Charles Mingus (bass, composer) und wurde Lehrbeauftragter für Kontrabass, E-Bass, Gitarre und Ensembleleitung, sowie Fachbereichsleiter für Popularmusik an der Kreisjugendmusikschule Oldenburg.

Von 1990 bis 1994 arbeitete er mit Ellen Obier (vocals) zusammen und tourte von 1991 bis 1992 mit der Big Band Bremen mit Ed Kröger und Bobby Burgess sowie 1992 mit Cool Blue (Jörn Schipper). Von 1993 bis 1998 wurde Thomas Milowski musikalischer Leiter des Norddeutschen Salonorchesters und von 1994 bis 1999 Mitglied der Werder Bremen Big Band, daneben Arbeit als Session- und Studiomusiker.

BANDS:
Mambo Inn
Moments Hausband
Louisiana Jazzband (2001)
Surfin' Mo-Tones (2001)
Sweet Jane (2001)
Mingus Fingus (1999 - leader)
Wedeli Köhler Quartett (1998)
Norddeutsches Salonorchester (1993-1998 - leader)
Werder Bremen Big Band (1994-1999)
Rafael Jung Trio (1992-1995)
Eastwood Ramblers (1992-1995)
Hot Potatoes (1991-1992)
Peter Apel Kombo (1990-1991) - Free Bop
Real Jazz Unit (1987-1990)
Body & Soul (1989)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg