Meisel, Jens-Peter
banjo, guitar, vocals

Jens-Peter Meisel (Deutschland), von Beruf Apotheker, gehörte 1991 zu den Gründungsmitgliedern der Schnelsen StomperS. Im Alter von 15 Jahren - und nach unergiebigem Geigenunterricht - fand er zum Banjo. Im Internat Marienau in der Göhrde jazzte er mit Gleichgesinnten in der Internatsband. Zu den gleichgesinnten Freunden gehörte einer, der jedem Hamburger Jazz­Freak heute unter dem Namen 'Banjo Meyer' ein Begriff ist. Diese Freundschaft prägte, aber der musikalische Autodidakt Meisel entwickelte seinen eigenen Stil.

Seine Art Jazz mit dem Banjo zu spielen, weicht von der üblichen Linie "der harten Seite" ab. Er pflegt einen eher weicheren "tousled" Klang, wie man ihn sonst ähnlich bei der Folk­ und Blue­Grass­Musik von 5­saitigen Banjos hört. 'Pit' Meisel erzeugt diesen Sound jedoch auf seinem "Stamminstrument", einem 4-saitigen Plectrum­Banjo.

Zuhause besitzt er eine eindrucksvolle Sammlung von Banjos, Gitarren, Dobro­Gitarren und anderen exotischen Saiteninstrumenten, wie z.B. einem Mandolinen­Banjo. Als Rarität zählt ein elektrisches Tenorbanjo, das sich in seinem Besitz befindet.

In seiner Freizeit spielt Jens­Peter Meisel seit über 30 Jahren Hockey bei Victoria. Aufgrund der vielen terminlichen Verpflichtungen mit den Schnelsen StomperS bleibt jetzt nur noch Zeit für gelegentliche Freundschaftsspiele mit seinen Sportkameraden des Senioren­Teams.

BANDS:
Schnelsen StomperS (1991 - Mitbegründer)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg