Lehmann, Bertram (*1967)
drums, composer

Bertram Lehmann, geboren 1967 (Deutschland), lebt seit 1991 in Boston (USA) und ist einer der begabtesten deutschen Jazzschlagzeuger der letzten Jahre. Er erhielt die Gelegenheit, am renommierten Berklee College of Music zu studieren.

Bertram LehmannErste musikalische Erfahrungen sammelte er am Klavier, um sich aber bereits im Alter von elf Jahren dem Schlagzeug zuzuwenden. Wenig später entwickelte er sein Interesse für Jazz und begann, neben einer zu Anfang klassisch-orientierten Instrumentalausbildung, bereits als Teenager in lokalen Jazzbands den Grundstein für seine spätere musikalische Karriere zu legen. Erste professionelle Engagements folgten im Orchester im Oldenburgischen Staatstheaters, sowie in weiteren, zum Teil zeitgenössischen, klassischen Ensembles.

1989 begann Bertram Lehmann seine Ausbildung am Berklee College in Boston, während derer er eine überraschend vielfältige Entwicklung durchlief. Beeinflusst durch Vorbilder wie Roy Haynes, Jack de Johnette und Elvin Jones bildete sich sein Schlagzeugspiel zügig weiter, durch mannigfaltige Kontakte mit Musikern aus Südamerika konnte er seine Erfahrungen mitlateinamerikanischer Musik erweitern und internationale Kontakte aufbauen. Seine musikalischen Fähigkeiten haben Bertram Lehmann zu einem etablierten Musiker in der New England Region gemacht, der sich in Mainstream Jazz, Brasilianischer und Afro-kubanischer Musik sowie modernen und freieren Stilistiken gleichermaßen heimisch fühlt.

So hatte er in den vergangenen Jahren Gelegenheit mit Musikern wie Danilo Perez, Kenny Werner, Claudio Roditi, Romero Lubambo und George Garzone in der Gruppe der brasilianischen Sängerin Luciana Souza zusammenzuarbeiten, die sich unter anderem als Mitglied der Hermeto Pascoal Group einen Namen gemacht hat. Mit der afro-kubanischen Band Mango Blue bereiste er 1997 Ekuador und trat mit der Indo-Jazz Gruppe Natraj im Rahmen des 1996 Jazz Yatra Festival in Bombay als auch 1999 in Ghana auf.

Weitere Engagements brachten ihn außerdem nach Israel, Bermuda, Canada, und Mexiko, als auch immer wieder nach Deutschland (u.a. zu den Ingolstädter Jazztagen, Jazzfestival Hannover, Jazznight Celle), wo er mit dem Florian Poser Quartett, der Klaus Spenker Group und dem Hiroshi Minami Trio gastierte.

Mit der Eigenkomposition "Falling" war er 1997 ebenfalls Preisträger beim Wettbewerb "Percussionists On Fire" des amerikanischen Magazins JAZZIZ. Bertram Lehmann ist auch als Lehrender aktiv und hat u.a. am Berklee College of Music sowie der Tufts University in Boston doziert.

BANDS:
Paquito D'Rivera (2001)
Florian Poser Quartett
Klaus Spenker Group
Hiroshi Minami Trio
Mango Blue (1997)
Natraj (1996)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg