Hancock, Herbie (*1940)
piano, keyboards, composer, arranger

Herbie HancockHerbie Hancock, geboren am 12.04.1940 als Herbert Jeffrey in Chicago, Illinois (USA), zählt zum kleinen Kreis der ganz Großen im Jazz, jener Musiker, die jeder Epoche, in der sie leben, ihren Stempel aufdrücken.

Herbie Hancock ist eine Legende des Jazzpianos. Bereits im Alter von von elf Jahren trat er mit dem Chicago Symphony Orchestra auf. Mit 21 bekam er einen Vertrag beim Label Blue Note und schrieb Hits wie Watermelon Man, Cantaloope Island oder Maiden Voyage. Als Weggefährte von Miles Davis betrieb er die Öffnung des Jazz in Richtung Rock und landete mit dem immens erfolgreichen Album Chameleon schließlich sogar in der Disco. Mitte der achtziger Jahre dockte er mit Future Shock erfolgreich an den HipHop an. Hancocks Name steht auf etwa 200 Alben.

Vertreter des Hardbop, Free Jazz, Fusion.

BANDS:
Herbie Hancock Quartett
Miles Davis

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg