Etté, Bernard (1898-1973)
banjo, piano, violine, arranger, leader

Bernard Etté, geboren am 13.09.1898 als Bernhard Ette in Kassel (Deutschland), gestorben am 26.09.1973 in Mühldorf, spielte Piano, Violine und Banjo im Orchester von Carl Robrecht und gründete danach in seine eigene Band in Bad Nauheim.

Ab 1923 machte er Radiosendungen und Aufnahmen mit bekannten (weißen) amerikanischen Solisten. Außerdem spielte er in einer kleinen Gruppe.

Bernard Etté leitete Orchester bis nach dem Zweiten Weltkrieg. Sein Repertoire wechselte von heißer Tanzmusik bis hin zu Swing und Jazz.

BANDS:
Orchester Bernard Etté
Jazz Kings (1927)
Hausband des Boston Clubs in Berlin (1923)
Orchester Carl Robrecht

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg