Engstfeld, Wolfgang (*1950)
tenor saxophone, composer

Wolfgang Engstfeld, geboren 1950 in Düsseldorf (Deutschland), begann mit 14 Jahren Saxophon zu spielen. Nach ersten Erfahrungen in lokalen Bands studierte er Musik in Graz und Düsseldorf. In dieser Zeit gewann er erste Preise bei Festivals in Roermond und San Sebastian und erhielt den Förderpreis der Stadt Düsseldorf.

Wolfgang EngstfeldAnfang der 70-er Jahre gründete er die Gruppe Jazztrack zusammen mit Uli Beckerhoff, Sigi Busch und Heinrich Hock. Weitere Stationen waren ab 1978 die Gruppe Changes sowie das international besetzte Wolfgang Engstfeld-Michel Herr Quartett mit Leroy Lowe und Palle Danielsson bzw. Isla Eckinger oder Detlev Beier.

Anfang der 80-er Jahre entstand das Trio Engstfeld-Plümer-Weiss, das Tourneen unter anderem mit Terumasa Hino (1987) und Randy Brecker (1989, 1990) unternahm. Seit 1988 hat Wolfgang Engstfeld vorwiegend in Quartettbesetzungen mit Peter Weiss zusammengearbeitet. Zunächst mit Achim Kaufmann und Hartmut Kracht. Es folgte die Aufnahme von einer CD mit Bob Degen und Isla Eckinger (1993).

Das aktuelle Quartett mit Hendrik Soll und Paul Imm hat ebenfalls eine CD vorgelegt und unternahm im Herbst 1997 eine Japantournee im Auftrag des Goethe Institut.

Wolfgang Engstfeld hat seit langer Zeit einen Namen in der Jazzszene. Sowohl sein Spiel als auch seine Kompositionen sind für viele Musiker wegweisend.

BANDS:
Engstfeld-Weiss Quartett
Engstfeld-Plümer-Weiss
Wolfgang Engstfeld-Michel Herr Quartett
Changes (1978)
Jazztrack (Gründer)

KONTAKT:
Wolfgang Engstfeld, Luegallee 11, 40545 Düsseldorf, fon 0211 - 57 52 28, eMail wolfgangengstfeld@engstfeld-weiss.de

2001-09-18

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg