Calloway, Cab (1907-1994)
vocals, leader

Cabell 'Cab' Calloway, geboren am 24.12.1907 in Rochester, New York (USA), gestorben am 17.11.1994 in Hockessin, Delaware, studierte Jura in Chicago, das er aber frühzeitig aufgab, trat als Steptänzer und sentimentaler Sänger in den Lokalen des Chicagoer Negerviertels auf, 1928 spielte er bei The Alabamians, dann Verpflichtung in den Savoy Ballroom in New York verpflichtet, entdeckte dort sein Herz für den Jazz.

Cab Calloway übernahm eine sich auflösende hart swingenden Bigband, 'Minnie the Moocher' wurde der Hit und die Erkennungsmelodie, 1933 löste er im legendären Cotton-Club das Orchester Duke Ellington ab, 1948 löste sich die Band auf, die zu kommerziell geworden war.

Nach 1948 trat Calloway mit Combos in Nightclubs auf, bildete 1951 wieder eine neue Bigband und tourte erfolgreich durch Südamerika-Tournee, ab 1954 gastierte er wieder mit einem Quartett in Nightclubs.

BANDS:
Cab Calloway & His Orchestra (1930-1948)
Missourians (1929)
The Alabamians (1928)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg