Bolden, Buddy (1877-1931)
cornet, leader

Charles Bolden, genannt 'Buddy', geboren am 06.09.1877 in New Orleans, Louisiana (USA), gestorben am 04.11.1931 in Jackson, gilt als einer der ersten Musiker, von dem bekannt ist, dass er Dixieland oder Jazz in New Orleans spielte, und generell als erster Bandleader überhaupt, der improvisierte Musik spielte, aus der sich der jazz entwickelte.

Buddy Bolden BandBuddy Bolden war der erste König des Kornetts und gilt unter Musikern als einer der besten Hornbläser, den sie je gehört haben. 1895 gründet Buddy Bolden die erste Band, die an Paraden teilnahm und zum Tanz aufspielte, so dass sie bald jeder in New Orleans kannte. Sie spielte den Instrumental-Blues (den Vorläufer des Jazz), und das Repertoire setzte sich zusammen aus Polkas, Quadrillen, Ragtime and Blues.

1907 zwang eine Krankheit Buddy Bolden seine Band an Frankie Dusen (trombone) zu übergeben, der sie bald in Eagle Band umbenannte. Bolden machte keine Plattenaufnahmen, wurde aber trotzdem unvergessen durch den überlieferten Buddy Bolden's Blues. Einige Jazzgrößen, wie Sidney Bechet und Bunk Johnson spielten hin und wieder in seiner Band.

BANDS:
Buddy Bolden Orchestra
Allen Brass Band

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg