New Orleans Quarter
New Orleans Jazz aus Hamburg

Das New Orleans Quarter wurde 1974 gegründet, spielte in wechselnden Besetzungen und 14 Jahre lang in der Bar des Hamburger Hotels Elysee.
1980 war die Band in New Orleans und wurde im Anschluss in Texas und New York engagiert.

Regelrechte Bar-Atmosphäre verbreiten die vier Musiker vom New Orleans Quarter. Sie reisen in einem gepflegten 40 Jahre alten Mercedes 300 an. Ferdinand Blötz betont: "Wir fahren zu jedem Konzert in meinem Auto!" Sie spielen eine Mischung aus Klassikern des New Orleans-Jazz. Kaum ein Zuhörer kann dabei seine Füße oder Hände völlig still halten.

Solo-Einlagen einzelner Bandmitglieder gehören zum Programm. Kid John Rosolowski erinnert mit seiner sagenhaften Stimme an Louis Armstrong. Zu ihren Höhepunkten gehört immer 'We'll Meet Again'.

BESETZUNG:
Johannes Kunibert 'Kid John' Rosolowski (trumpet, vocals)
Ferdinand 'Ferdi' Blötz (clarinet, piano, drums)
Susan-Maria Knittermeier (banjo, vocals)
Kurt Tomm (bass)
Mathias Blumenhagen (drums)
alternativ:
Peter Dettenborn (bass)
Klaus Anders (bass)
Kirsten Blötz (banjo)

KONTAKT:
Ferdinand Blötz, Ohlendorffs Tannen 58, 22359 Hamburg, fon 040.604.88.78

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg