Low Rabbit Jazz Gang
Dixieland, New Orleans, Oldtime aus Hamburg

Die Low Rabbit Jazz Gang um Charly Kleinvogel (leader) wurde vor etwa zwanzig Jahren in Hasloh vor den Toren Hamburgs gegründet. Der Name entstand aus einem Wortspiel 'Has' = Rabbit (englisch) und 'loh' = Low (englisch).

Low Rabbit Jazz GangDie Band hat sich der Pflege des traditionellen Oldtime- und Dixielandjazz verschrieben. Sie gehört damit zu den leider immer weniger werdenden Formationen die heute noch 'unplugged' - also ohne elektronische Hilfen wie einst ihre Vorbilder - ihre Musik spielt.

Wer den echten Blues schätzt, wird von Henning Cuda, in der Hamburger Jazzszene seit Jahrzehnten bekannt und beliebt als 'Mister Blues Himself', absolut zurückversetzt in die Straßen und Clubs von New Orleans. Eine musikalische Rarität ist die Rhythmusgruppe, die mit ihrem kraftvollem und dennoch immer präzise swingenden Spiel die Frontleute zu manchem Spitzensolo und die Zuhörer in fröhliche Begeisterung treibt.

Die Gruppe spielt unter anderem regelmäßig jeden letzten Dienstag im Cotton Club, Hamburgs ältestem und bekanntestem Jazzclub. Die Zuhörer können sich jedes Mal auf eine interessante Jazzformation und sinen 'beswingten' Abend freuen.

BESETZUNG:
Charly Kleinvogel (helikon, leader), Manfred Limbacher (trumpet), Henning 'Mister Blues' Cuda (trombone), Wolfgang Thiel (clarinet), Jan Isert (banjo), Bernd 'Kruste' Kruse (drums)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg