Kirsten Blötz New Orleans Jazz Band
New Orleans Jazz aus Hamburg

Die Kirsten Blötz New Orleans Jazz Band wurde 1998 gegründet. Musikalische Erfahrung gesammelt hat jeder der Musiker in vielen Jahren in verschiedenen Formationen.

Kirsten Blötz war Als Partymusik diese Musik schon in jungen Jahren sehr vertraut, und sie begeisterte sich für diesen Rhythmus schon auf Seglerfesten in ihrem Geburtsort Blankenese. Erste Versuche auf dem Banjo startete sie 1978, um dann ab 1980 festes Mitglied in der Band New Orleans Quarter zu werden.

Kirsten Blötz New Orleans Jazz BandVolker Reckeweg hatte erste Jazzkontakte in der Jailhouse-Taverne und in den Riverkasematten. Er ist über die Kirche zur Bläserei gekommen und nahm Unterricht in der Jugendmusikschule Hamburg, außerdem Selbstunterricht. 1961 gründete er seine erste Band ohne öffentliche Auftritte, denn dazu kam es 1963 mit dem damaligen Ballroom–Orchestra. Von 1969 bis 1980 spielte bei der St.John's Jazzband, bei den Hot Owls und Blackbirds of Paradise. 1980 hatte er seine erste eigene Band Eine kleine Jazzmusik, seit 1985 ein AllStar-Quintett Swing Up, seit 1986 bei der Salt City Seven und seit 1998 Bandmitglied in der Kirsten Blötz New Orleans Jazzband.

Edward Rykaczewski studierte bis 1966. Er bestand den Hochschulabschluss für Klarinette mit Auszeichnung. Sein Hauptinteresse galt Benny Goodman. Parallel spielte er immer Tenor Saxophon, Posaune und das Schlagzeug. Als Berufsmusiker war er in den 50-er Jahren auf vielen Festivals in Skandinavien und ging 1963 auf Tournee mit Paul Anka in Polen. Er spielte mit der Marine Bigband in Russland und Polen. 1966 heiratete er die Sängerin Nadja Rika, gastierte mit ihr in Norwegen, Bremen, Neumünster und Helgoland. 1972 blieben sie dann in Deutschland. Seit 1998 ist er Mitglied der Kirsten Blötz New Orlans Jazzband.

Klaus Anders hat den Jazz schon als sehr junger Mann geliebt. Sein erstes Taschengeld wurde in Jazzplatten angelegt. Im Jahre 1972 wurde er aktiv und begann Banjo zu spielen. Doch dann faszinierte ihn der Kontrabass so sehr, dass er sogar sehr lange Fahrten auf sich nahm, um zum Unterricht zu kommen. Seine Liebe zur Musik machte ihn zum Berufsmusiker. 1974 wurde er Gründungsmitglied des New Orleans Quarter. Seit 1998 Mitglied der Kirsten Blötz New Orleans Jazzband

New Orleans Jazz - geboren um die Jahrhundertwende in Amerika - diese Musik ist zeitlos und eignet sich für jede Gelegenheit: Geburtstag, Geschäftsempfang, Hochzeit, Jubiläum, Riverboatshuffle, private Party zu Hause, aber auch eine Beerdigung umrahmt die Kirsten Blötz New Orleans Jazz Band feierlich. Als Hintergrundmusik aber auch zum Tanzen ist der rhythmische New Orleans Jazz sehr gefragt.

Viele Jazzfreunde kennen die Kirsten Blötz New Orleans Jazz Band uns aus der Bourbon Street Bar des Elysee-Hotels Hamburg, von Feiern auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers, von diversen Außenveranstaltungen, Alsterdampferfahrten und von dem Schaufelraddampfer Mississippi Queen.

Es sind bisher zwei CDs erschienen.

BESETZUNG:
Volker Reckeweg (trumpet, fluegelhorn, vocals)
Edward Rykaczewski (clarinet, tenor saxophone, soprano saxophone, fluegelhorn, trombone, vocals)
Klaus Anders (double bass)
Kirsten Blötz (banjo, leader)

KONTAKT:
Kirsten Blötz, Twietenknick 15, 22395 Hamburg, fon +49 40 69464388, mobil +49 172 4523873, eMail kirsten.bloetz.jazzband@web.de

2003-05-25

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg