Jonas Schoen Quartett
Modern Mainstream aus Hamburg

Das Jonas Schoen Quartett wurde 1999 gegründet und spielt Modern Mainstream mit Bop-naher Stilistik und Jazzmusik mit Pep. Dennoch spielt das Quartett Schoens eigene, sehr aufgeschlossene Musik.
Jonas Schoen (alto saxophone, tenor saxophone, soprano saxophone, bass clarinet) aus Hamburg ist Komponist und Arrangeur, lebt in Berlin und hat schon für "Tatort", "Wolffs Revier" und andere Musik geschrieben.

Mit seinen Jazzwerken hat er sich in die Endrunde der European Jazz Competition hervorgespielt. Mit seinen Fusion-orientierten Stücken erreicht das Jonas Schoen Quartett manchmal eine bemerkenswerte, vollkommen kitschfreie Innigkeit. Das klangliche Spektrum des Quartetts wird dabei durch den reizvollen Sound von Schoen (bass clarinet) ergänzt und ist mit Buggy Braune (piano), Pepe Berns (bass) und Heinz Lichius (drums) hervorragend besetzt.

Das Quartett spielte im 2000 unter anderem auf dem Festival im Schlosshof in Bleckede, sowie in zwei Doppelkonzerten mit der NDR-Bigband feat. Carla Bley und Steve Swallow in Hannover und Hamburg vor begeistertem Publikum.

BESETZUNG:
Jonas Schoen (alto saxophone, tenor saxophone, soprano saxophone, bass clarinet)
Buggy Braune (piano)
Pepe Berns (bass)
Heinz Lichius (drums)
alternativ:
Mischa Schumann (piano, keyboards)
Olaf Casimir (bass)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg