Fais Do Do
Cajun, Blues, Country and more aus Buxtehude

Anno 1993 trafen sich in einem Keller in Buxtehude drei Freizeitmusiker. Der eine hatte eine CD dabei: "The Kings of Cajun - at their very best". Cajun?? Na, mal anhören - Ein Virus sprang über - Eine Band entstand.

Fais Do DoAus den dreien wurden schließlich sechs. Die Band nannte sich Cajun Project. Wie das so geht in Beziehungen, der Erfolg stellte sich ein und die Band zerfiel Anfang 1998. Ein halbes Jahr später dann die Neugründung unter dem Namen Fais Do Do. Drei von der alten Besetzung sind wieder dabei. In der jetzigen Besetzung sind sie auch schon in der Hamburger Jazzszene aufgetaucht - im Jazzclub Bergedorf.

Besetzt ist die Band mit Geige, Akkordeon, Bass, Gitarre, Waschbrett, Triangel, Mundharmonika, Flöte und Cello. Fais Do Do sind keine Puristen, soll heißen: Außer Cajun der traditionellen Art macht man auch noch andere Musik. In der Überschrift findet sich das schon und das "more" wird mit irischen und deutschen Stücken gefüllt. Anfang 2001 wurde eine Demo-CD mit elf Titeln eingespielt.

BESETZUNG:
Maike Golon (violin), Uschi Ramacher (flute, cello, vocals), Lars Bohlmann (accordeon), Addi Buchfink (e-bass, mouth organ, vocals), Franz Liebel (guitar, vocals), Horst Ramacher (vocals, washboard, triangel, guitar)

KONTAKT:
Addi Buchfink, fon +49 4105 76178, Horst Ramacher, fon +49 4161 88814, eMail FaisDoDo_Buxtehude@gmx.de. An einer eigenen Webseite wird noch gebastelt.

2004-05-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg