Engelbert Wrobel's Swing Society
Swing vom Feinsten aus dem Großraum Köln

Die fünfköpfige Swing Society ist eine der führenden Swingbands Europas. Sie spielt in der klassischen Small-Band-Besetzung mit vierköpfiger Rhythmusgruppe und einem Blasinstrument die authentische "heiße" Spielweise des Swing, interpretiert in zeitgemäßer Form. Das Repertoire ist sehr abwechslungsreich, denn es reicht vom frühen Swing à la Benny Goodman Trio über Balladen bis hin zu Big Band-Klassikern.

Engelbert Wrobel's Swing SocietyDer Sound der Swing Society wird durch das brillante und ausdrucksstarke Spiel des Bandleaders Engelbert Wrobel, einem der renommiertesten Swing- und Hotjazz-Klarinettisten und -Saxophonisten Europas, geprägt. Während er klassische Klarinette studierte, war er Mitglied der Rod Mason Hot Five, mit der er zwischen 1986 und 1989 durch ganz Europa tourte. 1989 gründete er seine eigene Band, die Swing Society.

1998 gastierte die Swing Society erfolgreich bei den 9. Wiehler Jazztagen. Für seine Band hat Engelbert Wrobel Musiker gefunden, die ihm in Können und Musikalität nicht nachstehen, und gerade deshalb spielt die Swing Society auf einem so hohen Niveau.

BESETZUNG:
Engelbert Wrobel (clarinet, tenor saxophone, soprano saxophone, leader), Christian Hopkins (piano), Rolf Marx (guitar), Ingmar Heller (bass), Oliver Mewes (drums)

2001-01-01

Sponsored by jazz-band.de und Swinging Hamburg