Swinging Hamburg


Aktuelles
Jazz-Forum
Terminsuche
Swinging Hamburg e.V.
Clubs etc.
Jazzband-Lexikon
Musiker-Lexikon
Jazz-Lexika
Jazz-CDs
Jazz-Links
Geschichte
Kontakt


Farmer, Art (*1928)

trumpet, fluegelhorn, composer

Art FarmerArthur Stewart Farmer, genannt 'Art', geboren am 21.08.1928 in Council Bluffs, Iowa (USA), Zwillingsbruder von Addison Gerald Farmer, entstammt einer Musikerfamilie und lernte in der Schule Klavier, Geige, Tuba und Trompete. 1945 kam er mit seinem Bruder Addison Farmer (bass) nach Los Angeles, spielte 1948 Jay McShann (piano), arbeitete mit Benny Carter, Sonny Criss, Teddy Edwards, Wardell Grey, Gigi Gryce, Lionel Hampton, Charles Mingus, Gerry Mulligan, Horace Silver, Gerald Wilson.

Art Farmer gewann mehrmals den Down Beat-Poll in der Sparte Trompete und gründete 1959 gemeinsam mit Benny Golson sowie Curtis Fuller das legendäre Jazztet. 1968 ließ er sich in Europa nieder, blieb für zehn Jahre, kehrte aber endgültig 1982 zurück und lebt seit langem in Wien. Sein Sohn George Farmer (bass) fühlt sich ebenfalls zum Jazz hingezogen.

Art Farmer gilt als Ikone des Hardbop. Eine Besonderheit: Er spielt eine speziell für ihn entwickelte 'Flumpet', eine Kreuzung aus Flügelhorn und Trompete.

BANDS:
Tommy Flanagan Trio
Peter Herbolzheimer
ORF-Bigband (1968)
Kenny Clarke/Francy Boland Jazztet (1959 - Gründer)

(2001-01-01)

Informationen und Fotos von Jazzbands und Jazzmusikern findet Ihr im
Bandlexikon und im Musikerlexikon

zurück

Webseitenprogrammierung: 1a im Internet
Redaktionssystem-Programmierung: Bischoff GRAF!K-DES!GN


© 1999-2012  SWINGING HAMBURG     Ein Service vom  LOKAL-ANZEIGER VERLAG